Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung

civitec - kommunaler IT-Dienstleister
für Städte, Gemeinden und Landkreise in NRW

Dienststelle Siegburg

Dienststelle Siegburg

Mühlenstraße 51
53721 Siegburg
Telefon: 02241/ 999-0
Telefax: 02241/ 999-1109

Dienststelle Gummersbach

Dienststelle Gummersbach

Kaiserstraße 30
51643 Gummersbach
Telefon: 02241/ 999-1500
Telefax: 02241/ 999-1509

Dienststelle Solingen

Dienststelle Solingen

Rathausplatz 3
42651 Solingen
Telefon: 02241/ 999-1807
Telefax: 02241/ 999-1899

Dienststelle Hennef

Dienststelle Hennef

Chronosplatz 1
53773 Hennef
Telefon: 02241/ 999-0
Telefax: 02241/ 999-1109

Eröffnung des KSI in Siegburg

Das Katholisch-Soziale Institut (KSI) ist an seinem neuen Standort auf dem Michaelsberg eröffnet worden.

Der Ausblick für viele civitec-Beschäftigte wie auch für die Kunden und Besucher des Zweckverbands am Standort Siegburg wird geprägt von der greifbar nahen ehemaligen Benediktinerabtei auf dem Michaelsberg.

Und diese Stätte hat eine bewegte Geschichte: 1064 von Erzbischof Anno II gegründet und bis 2011 Abtei des Benediktinerordens. Eine Unterbrechung gab es 1803 bis 1914 – nach der vorübergehenden Auflösung wurde sie erst als Kaserne, dann als Irrenanstalt und Zuchthaus genutzt.

Im November 2010 geben die 13 verbliebenen Benediktiner auf dem Michaelsberg bekannt, dass sie die Abtei wegen der mangelhaften finanziellen und personellen Situation verlassen werden. Im Juni 2011 feiert Erzbischof Joachim Kardinal Meisner eine letzte Pontifikalvesper in der Abteikirche, womit eine fast 950-jährige Geschichte benediktinischen Ordenslebens zu Ende geht.

Die zweite Jahreshälfte 2011 wird für Siegburg und Umgebung eine „Zitterpartie“ – keiner weiß, wie es mit der Abtei und dem Michaelsberg weitergeht.

Aber Erzbischof Joachim Kardinal Meisner ist es wichtig, die Abtei nach dem Weggang der Benediktiner weiter als geistiges und geistliches Zentrum - als geistlichen Leuchtturm“ - zu erhalten.

Am 23. Januar 2012 wird die Entscheidung öffentlich: Sechs indische Priester der Ordensgemeinschaft der Unbeschuhten Karmeliten (OCD) werden als neue Glaubensgemeinschaft gewonnen; und das Katholisch-Soziale Institut der Erzdiözese Köln (KSI) soll ebenfalls (von Bad Honnef) auf den Michaelsberg ziehen. Für die Stadt Siegburg ist dies laut Bürgermeister Franz Huhn ein „historischer Tag“.

Für den Umbau des Michaelsberges werden die Planverträge im Juli 2013 unterzeichnet. Das Kölner Architektenbüro „msm meyer schmitz-morkramer“ hat den Wettbewerb 2012 gewonnen.

29.08.2013: Sechs Karmeliten ziehen auf dem Siegburger Michaelsberg ein.

03.07.2014: Mit dem ersten Spatenstich auf dem Michaelsberg beginnt die Bauphase für das KSI.

19.08.2014: Vor Ausheben der Baugrube für den modernen Anbau wird zur Sicherung der ehemaligen Abtei eine Bohrpfahlwand errichtet.

29.10.2014: Der Baustellenkran steht: 75 Meter beträgt die Ausladung. Das gigantische Baugerät überragt den Abteiturm, ist weithin sichtbar und übernimmt den gesamten Materialtransport. Der höchste Punkt Siegburgs ist vorübergehend die Spitze des Krans mit 188,65 Metern (siehe Bildergalerie am Ende des Artikels).

17.03.2015: Die Bodenplatte wird auf dem gesamten Bauareal gegossen.

04.05.2017: Das Katholisch-Soziale Institut wird von Bundeskanzlerin Merkel und Kardinal Woelki: eröffnet.

„Die Errungenschaften der Digitalisierung stellen uns und Europa heute auf die Probe, wo sie durch Automatisierung zu Beschäftigungsrückgang führen", betonte Woelki.
Zum heutigen Wandel gehöre das Stichwort Digitalisierung. "Ich glaube, die Tiefe und die Dimension der Veränderung für unser gesellschaftliches Zusammenleben, die sich durch die Digitalisierung abspielt, sind bisher noch nicht ausreichend beschrieben", sagt Merkel. „Kritische Urteilsfähigkeit und Medienkompetenz werden im digitalen Zeitalter noch mehr gebraucht.“ Und an anderer Stelle: „Digitalisierung wirft also einige Fragen auf: Wie viel Flexibilität können wir Menschen abverlangen? Wie viel Begrenzung der Verfügbarkeit des Menschen brauchen wir?“ Diese Thema zu diskutieren, sei auch eine Herausforderung an die Bildungsarbeit des KSI.

06.05.2017: Ein Symposium zu „Fragen der Gerechtigkeit“ findet anlässlich der Eröffnung statt, am Abend folgt ein Konzert mit dem Jazz-Duo INSIDE OUT (Markus Stockhausen, Trompete/Flügelhorn und Florian Weber, Piano). In die Dunkelheit hinein erstrahlt Lichtkunst an der Außenfassade (LICHTPROJEKTION „ORTSGEDÄCHTNIS – ÜBERGANG“ des Künstlerehepaars Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher.

07.05.2017: Ein Festgottesdienst findet auf dem Marktplatz in Siegburg mit 900 Sitzplätzen und etwa 1500 Menschen statt, danach zelebriert Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki die Einsegnung des KSI auf dem Berg, es folgt ein großes Fest für alle Bürger am „Tag der offenen Tür“.

Das KSI ist eine Einrichtung des Erzbistums Köln zur Erwachsenen- und Weiterbildung. Ein Schwerpunkt ist die Arbeitnehmerbildung. 1947 vom Kölner Kardinal Josef Frings gegründet, befand es sich von 1952 bis Anfang 2017 in Bad Honnef. Seit April 2017 befindet sich der Sitz des KSI nun auf dem Michaelsberg. Der Auftrag des KSI lautet, Menschen zu christlichem, wertbezogenen Handeln zu befähigen, an der Erarbeitung von Leitbildern mitzuwirken und Ort des Dialogs zwischen gesellschaftlichen Gruppen und Kräften zu sein.
Tagungsräume, Foren und Seminarräume auf dem Michaelsberg bieten Platz für bis zu 260 Personen. In 51 Einzel- und 44 Zweibettzimmern sowie 13 Komfortzimmern finden bis zu 169 Gäste Unterkunft. Das Erzbistum Köln investierte in den Um- und Neubau der Gebäude 41 Millionen Euro, weitere 6 Millionen Euro in die Behebung eines großflächigen Hagelschadens aus dem Jahr 2015.

Bildergalerie (alle Bilder (WK) Wolfgang Kuschel):

 

KSI-vollendet-WK-7119-800px.jpg
2014-10-28 14.14 Aufbau Baukran WK-S3-800px.jpg

28.10.2014: Die ersten Elemente des Baustellenkrans "verschwinden" im Innenhof der ehemaligen Abtei.

2014-10-29 16.57 Kran baut Kran auf WK-3202-800px.jpg

29.10.2014: Der 75 Meter lange Ausleger wird am "Turmdrehkran" befestigt.

2014-12-16 16.39 höchster Tannenbaum in SU WK-P1130302-800px.jpg

16.12.2014: Der höchste Weihnachtsbaum in Siegburg leuchtet noch über der ehemaligen Abtei.

2017-05-06 18.28 KSI vollendet WK-7119-800px.jpg

06.05.2017: Blick vom Treppenaufgang auf Denkmal und Neubau. Eine der wenigen Perspektiven, bei der sich das Forum nicht hinter Baumkronen versteckt.

2017-05-06 18.46 KSI Dachterrasse WK-7133-800px.jpg

Die Dachfläche mit Weitblick über Siegburg und das Rheintal ist begehbar - mit Terrasse und Gartenlandschaft. In dem Glaskubus mit Lounge kommen die Aufzüge an.

2017-05-06 18.48 Fuge KSI-Abtei mit Steg WK-7140-800px.jpg

Blick in die "Fuge" zwischen ehemaliger Abtei und Anbau. Eine verglaste Brücke führt ins Atrium des KSI im historischen Klostergebäude.

2017-05-06 18.54 Atrium mit Lichtkreuz WK-7149-800px.jpg

Im "Herzen des KSI": Im Atrium - offen über zwei Stockwerke mit Galerie und Lichtkreuz aus Acryl, ein Kunstwerk von Ludger Hinse.

2017-05-06 18.57 Kreuzgang WK-7151-800px.jpg

Der historische Kreuzgang der ehemaligen Abtei.

2017-05-06 20.02 KSI-Restaurant WK-7161-800px.jpg

Blick in das Restaurant im Neubau des KSI.

2017-05-06 21.32 Jazz-Duo INSIDE OUT WK-7174-800px.jpg

06.05.2017: Konzert mit dem Jazz-Duo INSIDE OUT (Markus Stockhausen, Trompete/Flügelhorn und Florian Weber, Piano).

2017-05-06 22.12 Lichtkunst Aussenfassade WK-7180-800px.jpg

05.-07.05.2017: Lichtkunst „Ortsgedächtnis - Übergang“ des Künstlerehepaars Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher. Projektoren werfen Bilder von uralten Buchrücken auf die Fassade, um an das geistige Schaffen der Benediktiner zu erinnern.

Quellen und weiterführende Literatur:
  • Erzbistum Köln – Projekt Michaelsberg http://tagen.erzbistum-koeln.de/michaelsberg/aktuelles/
  • Erzbistum Köln (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) presse@erzbistum-koeln.de
  • domradio.de
  • Artikel und Bulletin der Bundesregierung anlässlich der Eröffnung des KSI
  • Siegburg.de und der Newsletter „siegburgaktuell“
  • wdr.de - Dossiers
  • förderverein-michaelsberg.de
  • abtei-michaelsberg.de
  • Flyer des KSI zur Eröffnungsfeier

WK
Top